Was sind deine Stärken & Schwächen?

  • SWOT-Analyse erstellen
  • Risiken minimieren & Chancen nutzen
  • Leitfragen & Beispiel zum Thema
Kostenlos Businessplan erstellen

Stärken und Schwächen deines Unternehmens

In diesem Kapitel geht es darum, eine SWOT-Analyse durchzuführen. Das bedeutet, du analysierst die Stärken, Schwächen, Chancen und Risiken deiner Geschäftsidee und steuerst Ideen bei, wie du Risiken minimieren und Chancen nutzen kannst.

Businessplan erstellen

Die Kapitelstruktur im Überblick

Im Kapitel Chancen & Risiken gibt es zwei Abschnitte, die darauf warten, von dir befüllt zu werden:

  • SWOT-Analyse
  • Risikominimierung

Hier widmest du dich einer ausgiebigen SWOT-Analyse und durchleuchtest deine Geschäftsidee noch einmal genau. Du blickst auf Trends deiner Branche und zeigst Maßnahmen auf, die die Risiken deiner Gründung minimieren.

Du bist übrigens völlig flexibel beim Anlegen neuer Kapitel, musst dich also nicht auf die vorgegebenen Abschnitte konzentrieren.

Leitfragen helfen dir

Zu jedem Kapitel findest du Leitfragen zum Thema, die dir beim Businessplan helfen, sodass du an alle wichtigen Aspekte denkst. Steckst du mal fest, kannst du dich an diesen Fragen orientieren. Mit einem Klick kannst du die Leitfragen auch direkt in deinen Businessplan einfügen. Im Kapitel Chancen & Risiken helfen dir Fragen rund um die SWOT-Analyse, Risikominimierung und Trends in deiner Branche.

Ein Praxisbeispiel dient zur Orientierung

Wenn dich einmal eine Schreibblockade eingeholt hat, wirf doch einfach einen Blick auf unseren Beispiel-Businessplan. Du kannst dir auch direkt aus dem Editor heraus die entsprechenden Abschnitte aus dem Beispiel anzeigen lassen. Im Beispiel findest du alle wichtigen Punkte aus den Leitfragen wieder, etwa Stärken, Schwächen, Chancen und Risiken.

Starte jetzt mit deinem Businessplan

FAQ – Häufig gestellte Fragen

Wofür steht SWOT?

SWOT kommt aus dem Englischen und steht für Strengths (Stärken), Weaknesses (Schwächen), Opportunities (Chancen) und Threats (Risiken).

 

Wie führe ich eine SWOT-Analyse durch?

1. Trends, Branchen, Kunden & Konkurrenz analysieren

2. Stärken-Schwächen-Profil erstellen

Hier durchleuchtest du dein geplantes Unternehmen komplett, indem du zu jedem Aspekt (Mitarbeiter, Produktqualität, Managementerfahrung etc.) Kernfragen beantwortest, etwa:

3. Chancen und Risiken ableiten

Nachdem du deine Stärken und Schwächen identifiziert hast, pickst du die 10 bis 12 wichtigsten Trends aus Schritt 1 heraus und bewertest diese anhand von den Ergebnissen aus Schritt 2. Daraus ergibt sich, ob ein bestimmter Trend eine Chance oder vielleicht sogar ein Risiko für dein geplantes Unternehmen darstellt. 

4. Maßnahmen definieren

Zum Abschluss deiner SWOT-Analyse definierst du Maßnahmen, die dir helfen, Risiken zu verringern und Chancen zu vergrößern. Diesen Abschnitt kannst du ruhig ausführlicher gestalten. Die einzelnen Maßnahmen, die du jetzt geplant hast, solltest du im Nachgang auch budgetieren und in deinen Finanzplan einarbeiten.

 

Welche Fehler sollte ich bei der SWOT-Analyse vermeiden?

Jetzt mit dem Businessplan starten