Hallo du Unternehmerheld/in!

Vielen Dank, dass du dich für meine Dienstleistung interessierst. Bitte beachte, dass deine Registrierung grundsätzlich kostenfrei erfolgt. Auch viele meiner Tools (wie z.B. den Gründertest oder meinen Businessplan) sind und bleiben für dich kostenfrei.

Da du aber auch kostenpflichtige Dienstleistung (wie z.B. meinen Finanzplan) hinzubuchen kannst, habe ich meine AGB in zwei Teile aufgeteilt: In einen allgemein gültigen Teil, sowie einen Teil für die kostenpflichtigen Angebote.

Wenn du Fragen oder Anregungen zu den AGB hast, wende dich jederzeit an unser Unternehmerheld-Team unter werde[a]unternehmerheld.de Für technische Rückfragen, wende dich bitte an support[a]unternehmerheld.de.

Ich wünsche dir bei deinem Heldenbusiness viel Erfolg!

Dein Unternehmerheld

A. Allgemeine Geschäftsbedingungen

1. Geltungsbereich

(1) Die vorliegenden Geschäftsbedingungen finden Anwendung auf die zwischen dir (fortan als Kunde bezeichnet) und uns, der Firma Für-Gründer.de GmbH, Bismarckstraße 24, 61169 Friedberg, HRB 7845, USt-ID: DE294534890 (fortan als Provider bezeichnet) vertreten durch Geschäftsführer: René S. Klein (Dipl.-Bw.), Jens Schleuniger (Dipl.-Bw.), Helge Wils (Dipl.-Vw.) (Anschrift, HRB Nummer, UST-ID Nr) über diese Plattform geschlossenen Verträge, soweit nicht durch schriftliche Vereinbarungen zwischen dir und uns ausdrücklich etwas anderes vereinbart wurde. Abweichende oder entgegenstehende Bedingungen werden von uns nicht anerkannt, sofern wir diesen nicht ausdrücklich zugestimmt haben.

(2) Änderungen dieser Geschäftsbedingungen werden dir schriftlich oder per E-Mail mitgeteilt. Widersprichst du einer Änderung nicht innerhalb von vier Wochen nach Zugang der Mitteilung, gelten die Änderungen als anerkannt. Auf das Widerspruchsrecht und die Rechtsfolgen des Schweigens wirst du im Falle der Änderung der Geschäftsbedingungen noch gesondert hingewiesen.

2. Vertragsgegenstand

(1) Wir als Provider erbringen für dich als Kunden unentgeltliche und sofern von dir gewünscht auch entgeltliche SaaS-Dienstleistungen über das Medium Internet im Bereich betriebswirtschaftlicher Software.

(2) Vertragsgegenstand ist die
(a) Überlassung unserer webbasierten Software „Unternehmerheld“ (nachfolgend als „SOFTWARE“ bezeichnet) zur Nutzung über das Internet und
(b) Einräumung von Speicherplatz auf den Servern.

(3) Ein Erfolg (z.Bsp. eine Finanzierung oder eine erfolgreiche Gründung) schulden wir dir hingegen nicht.

(4) Uns als Provider ist es gestattet, bei der Einräumung von Speicherplatz Nachunternehmer einzubeziehen. Der Einsatz von Nachunternehmern entbindet uns natürlich nicht von unserer Verpflichtung der Vertragserfüllung dir gegenüber.

3. Softwareüberlassung

(1) Als Provider stellen wir dir als Kunde für die Dauer dieses Vertrages unsere SOFTWARE in der jeweils aktuellen Version über das Internet zur Verfügung. Zu diesem Zweck richten wir als Provider die SOFTWARE auf einem Server ein, der über das Internet für dich als Kunde erreichbar ist.

(2) Der jeweils aktuelle Funktionsumfang der SOFTWARE inklusive Leistungsbeschreibung findest du jeweils auf unserer Website www.unternehmerheld.de

(3) Als Provider verpflichten wir uns, Softwarefehler so schnell wie möglich zu beseitigen.

(4) Wir entwickeln die SOFTWARE laufend weiter und werden diese durch laufende Updates und Upgrades verbessern.

4. Nutzungsrechte an der SOFTWARE

(1) Wir räumen jedem Kunden ein einfaches, nicht ausschließliches, nicht übertragbares und nicht unterlizenzierbares Recht zur Nutzung der im Vertrag genannten Software und der zugehörigen Anwendungen im gesetzlich zulässigen Rahmen ein.

(2) Wenn du als unser Kunde eigene Inhalte einstellt, räumst du uns als Provider an diesen ein einfaches, unentgeltliches und übertragbares Nutzungsrecht ein, um diese Inhalte auf einem Server zu speichern. Dies gilt auch für Inhalte von Usern, die du eingeladen hast, denen du entsprechende Unterlizenzen zur Nutzung in dem von dir bestimmten Umfang (Lese- oder Lese- und Bearbeitungsfunktion) erteilt hast.

(3) Das Nutzungsrecht besteht grundsätzlich unbeschränkt, ist jedoch jederzeit widerruflich, insbesondere durch Löschung der Nutzerinhalte. Im Falle des Widerrufs werden die Inhalte nicht mehr öffentlich sichtbar sein, jedoch durch uns noch so lange intern gespeichert, bis alle eventuellen Aufbewahrungsfristen erloschen sind. Weiterhin bleibt das Nutzungsrecht bestehen, das du weiteren Teammitgliedern an der Nutzung eingeräumt hast.

(4) Hinsichtlich der dir eingestellten Inhalte ist es deine Aufgabe sicherzustellen, dass du sämtliche nach Abs. 2 zu erteilenden Nutzungs- und Verwertungsrechte an diesen Inhalten besitzt, du also entweder selbst Rechteinhaber bist oder der Rechteinhaber dir alle entsprechenden Rechte eingeräumt hat.

(5) Die von dir eingestellten Inhalte unterliegen deiner Verantwortung. Wir nehmen keine Prüfung der jeweiligen Inhalte vor, insbesondere nicht auf Richtigkeit oder Rechtmäßigkeit der Nutzerinhalte.

5. Einräumung von Speicherplatz

(1) Wir überlassen dir als Kunde den notwendigen Speicherplatz auf einem Server zur Speicherung der Daten.

(2) Wir tragen dafür Sorge, dass die gespeicherten Daten über das Internet abrufbar sind.

(3) Du als Kunde verpflichtest dich, keine Inhalte auf dem Speicherplatz zu speichern, deren Bereitstellung, Veröffentlichung oder Nutzung gegen geltendes Recht oder Vereinbarungen mit Dritten verstößt.

(4) Wir verpflichten uns, geeignete Vorkehrungen gegen Datenverlust und zur Verhinderung unbefugten Zugriffs Dritter auf die Daten des Kunden zu treffen. Zu diesem Zweck nehmen wir regelmäßige Backups vor (in der Regel täglich).

(5) Du bleibst Alleinberechtigter an den Daten und kannst daher jederzeit die Herausgabe einzelner oder sämtlicher Daten verlangen.

(6) Mit Beendigung des Vertragsverhältnisses stellen wir dir natürlich deine Daten und Inhalte zur Verfügung.

(7) Die Herausgabe der Daten erfolgt durch Übersendung über ein Datennetz. Als Kunde hast du keinen Anspruch darauf, auch die zur Verwendung der Daten geeignete Software zu erhalten.

6. Registrierung als Kunde

(1) Deine Registrierung auf unserer Plattform erfolgt kostenlos. Ein Anspruch auf Zulassung zu der Plattform besteht nicht. Teilnahmeberechtigt sind ausschließlich unbeschränkt geschäftsfähige Personen. Zur Zulassung füllst du elektronisch das auf der Plattform vorhandene Anmeldeformular aus und betätigst den „kostenfrei registrieren“- Button. Die für die Anmeldung erforderlichen Daten sind vollständig anzugeben. Mit der Anmeldung legst du gleichzeitig ein Passwort fest.

(2) Mit der Registrierung sind keinerlei Verpflichtungen verbunden. Du kannst dein Account jederzeit unter „Mein Profil“ deaktivieren. Du bist für deine persönlichen Angaben verantwortlich; du solltest diese entsprechend selbst aktualisieren. Alle Änderungen können online nach der Anmeldung vorgenommen werden.

7. Vertragsschluss für die kostenfreie Nutzung

Der Vertragsschluss zur kostenfreien Nutzung der Online- Plattform zwischen dir und uns erfolgt, indem du das Registrierungsformular ausfüllst und auf den Button „Kostenfrei Registrieren“ klickst. Nach Eingang der Registrierung schicken wir dir eine automatische Bestätigung per E-Mail zu. Diese E-Mail enthält einen Hyperlink, über den du die Richtigkeit der angegebenen E-Mail-Adresse bestätigst. Die Bestätigung ist die Voraussetzung für das Zustandekommen des Vertrages. Du hast jederzeit die Möglichkeit, deine eingegebenen Daten zu berichtigen.

8. Vertragssprache

Die für den Vertragsabschluss zur Verfügung gestellte Sprache ist Deutsch (eine Erweiterung um weitere Sprachen ist jedoch möglich). Übersetzungen in andere Sprachen dienen lediglich zur Information. Bei Widersprüchen zwischen dem deutschen Text und der Übersetzung hat der deutsche Text Vorrang.

9. Laufzeit und Vertragsbeendigung für die kostenfreie Nutzung

(1) Das Vertragsverhältnis ist auf unbestimmte Zeit geschlossen.

(2) Verträge über kostenfreie Dienstleistungen können jederzeit mit einer Frist von 2 Wochen gekündigt werden. Die Kündigung hat in Textform (E-mail, Supportfunktion etc.) zu erfolgen.

(3) Wenn du dein Account deaktivierst, gehen wir von einer Kündigung aus.

(4) Eine außerordentliche Kündigung aus wichtigem Grund bleibt unberührt.

10. Unterbrechung / Beeinträchtigung der Erreichbarkeit

(1) Anpassungen, Änderungen und Ergänzungen der vertragsgegenständlichen SaaS-Dienste sowie Maßnahmen, die der Feststellung und Behebung von Funktionsstörungen dienen, werden nur dann zu einer vorübergehenden Unterbrechung oder Beeinträchtigung der Erreichbarkeit führen, wenn dies aus technischen Gründen zwingend notwendig ist.

(2) Wir gewährleisten eine Verfügbarkeit unserer Online-Plattform von 98 % im Jahresmittel. Davon ausgenommen sind Zeiten, die wir als Provider für sogenannte Wartungsfenster zur Optimierung und Leistungssteigerung (Updates) kennzeichnen sowie Zeitverlust, in denen unsere Online-Plattform aufgrund von technischen oder sonstigen Problemen, auf die wir keinen Einfluss haben (höhere Gewalt, Verschulden Dritter etc.), nicht zu erreichen ist.

(3) Die Überwachung der Grundfunktionen der SaaS-Dienste erfolgt täglich. Wir werden dich als Kunden von den Wartungsarbeiten verständigen und diese den technischen Bedingungen entsprechend in der möglichst kürzesten Zeit durchführen. Sofern die Fehlerbehebung nicht innerhalb von 12 Stunden möglich sein sollte, werden wir dich davon binnen 24 Stunden unter Angabe von Gründen sowie des Zeitraums, der für die Fehlerbeseitigung voraussichtlich zu veranschlagen ist, per E-Mail verständigen.

(4) Du als Kunde verpflichtest dich Funktionsausfälle, -störungen oder -beeinträchtigungen der Software unverzüglich und so präzise wie möglich über die Supportfunktion der Software uns mitzuteilen.

11. Pflichten des Kunden

(1) Du verpflichtest sich, auf dem zur Verfügung gestellten Speicherplatz keine rechtswidrigen, die Gesetze, behördlichen Auflagen oder Rechte Dritter verletzenden Inhalte abzulegen.

(2) Du bist verpflichtet, den unbefugten Zugriff Dritter auf die geschützten Bereiche der SOFTWARE durch geeignete Vorkehrungen zu verhindern. Zu diesem Zwecke solltest du als Kunde, soweit erforderlich, deine Mitarbeiter, Teammitglieder und Berater auf die Einhaltung des Urheberrechts hinweisen.

(3) Unbeschadet unserer Verpflichtung als Provider zur Datensicherung bist du als Kunde selbst für die Eingabe und Pflege deiner Nutzung der SaaS-Dienste erforderlichen Daten und Informationen verantwortlich.

(4) Du bist verpflichtet, deine IT Infrastruktur, Daten und Informationen vor der Eingabe auf Viren oder sonstige schädliche Komponenten zu prüfen und hierzu dem Stand der Technik entsprechende Virenschutzprogramme einzusetzen. Achte auch darauf, dass du jeweils die aktuellste Browserversion nutzt.

(5) Als Kunde wirst du für den Zugriff auf die Nutzung der SaaS-Dienste selbst einen Benutzernamen und ein Passwort generieren, die zur weiteren Nutzung der SaaS-Dienste erforderlich sind. Du bist verpflichtet, deine Zugangsdaten geheim zu halten und Dritten gegenüber nicht zugänglich zu machen.

12. Mängelhaftung / Haftung

(1) Wir garantiert die Funktions- und die Betriebsbereitschaft der SaaS-Dienste nach den Bestimmungen dieses Vertrages.

(2) Wir als Provider sind zur sofortigen Sperre des Speicherplatzes berechtigt, wenn der begründete Verdacht besteht, dass die gespeicherten Daten rechtswidrig sind und/oder Rechte Dritter verletzen. Ein begründeter Verdacht für eine Rechtswidrigkeit und/oder eine Rechtsverletzung liegt insbesondere dann vor, wenn Gerichte, Behörden und/oder sonstige Dritte uns davon in Kenntnis setzen. Als Provider haben wir dich als Kunden von der Sperre und dem Grund hierfür zu verständigen. Die Sperre ist aufzuheben, sobald der Verdacht entkräftet ist.

(3) Schadensersatzansprüche gegen uns sind unabhängig vom Rechtsgrund ausgeschlossen, es sei denn, wir, unsere gesetzlichen Vertreter oder Erfüllungsgehilfen haben vorsätzlich oder grob fahrlässig gehandelt. Für leichte Fahrlässigkeit haften wir nur, wenn eine der vertragswesentlichen Pflichten durch uns, unsere gesetzlichen Vertreter oder leitende Angestellte oder Erfüllungsgehilfen verletzt wurde. Wir haften dabei nur für vorhersehbare Schäden, mit deren Entstehung typischerweise gerechnet werden muss. Vertragswesentliche Pflichten sind solche Pflichten, die die Grundlage des Vertrags bilden, die entscheidend für den Abschluss des Vertrags waren und auf deren Erfüllung du als Kunde vertrauen darfst.

(4) Für den Verlust von Daten haften wir insoweit nicht, als der Schaden darauf beruht, dass du es unterlassen hast, Datensicherungen durchzuführen und dadurch sicherzustellen, dass verloren gegangene Daten mit vertretbarem Aufwand wiederhergestellt werden können.

13. Datenschutz / Geheimhaltung

(1) Du als Kunde bist selbst für die nach den Bestimmungen der Datenschutzgrundverordnung und ggf. des Bundesdatenschutzgesetzes durch deine Kunden und deine Vertragspartner erforderlichen Zustimmungserklärungen verantwortlich.

(2) Wir verpflichten uns, über alle im Rahmen der Vorbereitung, Durchführung und Erfüllung dieses Vertrages zur Kenntnis gelangten vertraulichen Vorgänge, insbesondere Geschäfts- oder Betriebsgeheimnisse unserer Kunden, strengstes Stillschweigen zu bewahren und diese weder weiterzugeben noch auf sonstige Art zu verwerten. Dies gilt gegenüber jeglichen unbefugten Dritten, d.h. auch gegenüber unbefugten Mitarbeitern als auch des Kunden, sofern die Weitergabe von Informationen nicht zur ordnungsgemäßen Erfüllung der vertraglichen Verpflichtungen von uns als Provider erforderlich ist. In Zweifelsfällen werden wir uns von dir vor einer solchen Weitergabe eine Zustimmung erteilen lassen.

(3) Wir verpflichten uns, mit allen von uns im Zusammenhang mit der Vorbereitung, Durchführung und Erfüllung dieses Vertrages eingesetzten Mitarbeitern und Nachunternehmern eine mit vorstehendem Abs. 2 inhaltsgleiche Regelung zu vereinbaren.

14. Anwendbares Recht, Gerichtsstand

(1) Auf vorliegenden Vertrag findet deutsches Recht unter Ausschluss des UN-Kaufrechts Anwendung.

(2) Für Streitigkeiten aus diesem Vertrag ist ausschließlicher Gerichtsstand ist Frankfurt am Main.

15. Schlussbestimmungen

(1) Änderungen oder Ergänzungen dieser Geschäftsbedingungen bedürfen der Schriftform. Dies gilt auch für die Aufhebung dieses Schriftformerfordernisses.

(2) Es gilt das Recht der Bundesrepublik Deutschland unter Ausschluss des UN-Kaufrechts.

(3) Erfüllungsort sowie ausschließlicher Gerichtsstand für alle Streitigkeiten aus oder im Zusammenhang mit diesem Vertrag ist Frankfurt am Main.

(4) Sollten einzelne Bestimmungen dieses dieser Geschäftsbedingungen unwirksam sein, so wird hierdurch die Geltung der anderen Bestimmungen im Übrigen nicht berührt. Die unwirksame Bestimmung wird von den Vertragsparteien einvernehmlich durch eine rechtswirksame Bestimmung ersetzt, welche dem wirtschaftlichen Sinn und Zweck der unwirksamen Bestimmung am nächsten kommt. Die vorstehende Regelung gilt entsprechend bei Regelungslücken.

B. Besondere Geschäftsbedingungen für kostenpflichtige Tools

1. Geltungsbereich

Die Besonderen Geschäftsbedingungen für die kostenpflichtigen Tools sind ergänzend zu den Allgemeinen Geschäftsbedingungen anzuwenden.

2. Vertragsschluss

(1) Die Darstellung der Dienstleistungen auf der Plattform stellt kein rechtlich bindendes Angebot, sondern eine Aufforderung zur Buchung (invitatio ad offerendum) dar.

(2) Durch Anklicken des „Jetzt kostenpflichtig bestellen“-Buttons im letzten Schritt des Buchungsprozesses gibst du als Kunde ein verbindliches Angebot zur Buchung der in der Bestellübersicht angezeigten Dienstleistungen ab. Unmittelbar nach Absenden der Bestellung erhältst du eine Bestellbestätigung.

3.  Berichtigungshinweis

Im Rahmen des Bestellprozesses wählst du die entsprechende Dienstleistung aus. Im zweiten Schritt kannst du deine Dienstleistung anpassen sowie deine Kontakt- und Zahlungsdaten angeben. Hast du die entsprechenden Daten eingetragen und klickst du dann auf den Bestätigungs-Button „Zahlungspflichtig bestellen“, gibst du deine Erklärung verbindlich im Sinne von Ziffer 7 Abs. 2 dieser AGB ab.

4. Zahlungsbedingungen

Der Kaufpreis wird sofort mit Bestellung fällig. Die Zahlung der Dienstleistung kann mit Kreditkarte (wir benutzen das Übertragungsverfahren „SSL“ zur Verschlüsselung deiner persönlichen Daten), sofort Überweisung, per Giropay oder PayPal getätigt werden. Die Abrechnung erfolgt über den Zahlungsdienstleister BS PAYONE GmbH Kiel.

5. Vergütung

(1) Als Kunde verpflichtest du dich, uns für die von dir gebuchte entgeltliche Dienstleistung das vereinbarte Entgelt zzgl. gesetzlicher MwSt. zu bezahlen. Sofern nicht anders vereinbart, richtet sich die Vergütung nach der im Zeitpunkt des Vertragsschlusses gültigen Preisliste.

(2) Einwendungen gegen die Abrechnung der von uns erbrachten Leistungen hast du als Kunde innerhalb einer Frist von acht Wochen nach Zugang der Rechnung schriftlich bei der auf der Rechnung angegebenen Stelle zu erheben. Nach Ablauf der vorgenannten Frist gilt die Abrechnung von dir als genehmigt. Zusätzlich erhältst du von uns jeweils eine Rechnung, die in der entsprechenden E-Mail angehängt wird.

6. Laufzeit und Kündigung

(1) Der Vertrag läuft auf bestimmte oder unbestimmte Zeit, abhängig von der Dienstleistung und deiner gewünschten Vertragslaufzeit beim Vertragsschluss. Das Vertragsverhältnis beginnt mit dem Vertragsabschluss der Buchung der kostenpflichtigen Dienstleistung. Die jeweils gebuchte Vertragslaufzeit endet bei einer zeitlich eingegrenzten Vertragslaufzeit (z.B. 3 Monate) automatisch. Bei einer unbestimmten Vertragslaufzeit (z.B. monatliche Abrechnung) kann diese monatlich gekündigt werden. Eine Bearbeitung des jeweils erstellten Dokumentes ist nach Ablauf der Vertragsdauer nicht möglich. Um das erstellte Dokument nach Ablauf der Vertragsdauer zu bearbeiten, muss ein neuer Vertragsschluss erfolgen.

(2) Unberührt bleibt das Recht jeder Vertragspartei, den Vertrag aus wichtigem Grunde fristlos zu kündigen. Zur fristlosen Kündigung sind wir als Provider insbesondere berechtigt, wenn du als Kunde fällige Zahlungen trotz Mahnung und Nachfristsetzung nicht leistest oder die vertraglichen Bestimmungen über die Nutzung der SaaS-Dienste verletzt. Eine fristlose Kündigung setzt in jedem Falle voraus, dass der andere Teil schriftlich abgemahnt und aufgefordert wird, den vermeintlichen Grund zur fristlosen Kündigung in angemessener Zeit zu beseitigen.